Rohstoffplanet

Aus Owiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Rohstoffplanet ist ein Planet, auf dem - wie der Name schon vermuten lässt - primär Minen ausgebaut werden.

Da dieser vorraussichtlich dauerhaft bestehen soll - im Gegensatz zu einer temporären Raidkolonie - sollte er möglichst groß sein. Mindestens 200 (+25/30 Felder Bonus 225/230 Felder) Felder sollte er durch seinen Durchmesser besitzen, da man einen Planeten natürlich auch mit dem Terraformer vergrößern kann, dieser allerdings ab Stufe 6 sehr teuer wird. Daher sind Position 1-3 sowie 11-15 hierbei nicht zur Kolonialisierung geeignet.

Auf das Forschungslabor wird im Normalfall fast komplett verzichtet.
Allerdings empfiehlt es sich, die Raumschiffwerft auszubauen, sodass man den Planet auch mit Verteidigungsanlagen ausstatten kann, um damit Raider von den Rohstoffen fernzuhalten.
Wenn man dabei die Tagesproduktion des Planeten regelmäßig weitertransportiert, reicht vor Allem im frühen Spiel aber auch schon eine weniger hoch ausgebaute Raumschiffwerft mit schwächerer Verteidigung aus.

Einen Rohstoffplaneten empfielt es sich anzulegen, wenn man OGame über einen längeren Zeitraum spielen möchte. Ab Metallmine 30, Kristallmine 27 und Deuteriumsynthetisierer 27 wird das Ausbauen recht teuer, aber machbar.

Ein Mond im Orbit eines solchen Planeten ist ebenfalls von Vorteil, da man auf diesen die Ressourcen saven kann.

Verwandte Begriffe