Forschungslabor

Aus Owiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Andere Sprachen

Bild im Redesign


Forschungslabor

Beschreibung

Um neue Technologien zu erforschen, ist der Betrieb einer Forschungsstation notwendig. Die Ausbaustufe einer Forschungsstation ist ausschlaggebend dafür, wie schnell eine neue Technologie erforscht werden kann. Je höher die Ausbaustufe des Labors, umso mehr neue Technologien können erforscht werden. Um die Forschungsarbeiten möglichst schnell zum Abschluss zu bringen, werden, wenn auf einem Planeten geforscht wird, automatisch alle verfügbaren Forscher in diese Forschungsstation geschickt und stehen somit auf anderen Planeten nicht mehr zur Verfügung. Sobald eine Technologie einmal erforscht ist, kehren die Forscher auf ihre Heimatplaneten zurück und bringen das Wissen um sie mit. So kann man die Technologie auf all seinen Planeten einsetzen.

— In-Game-Beschreibung

Mit dem intergalaktischen Forschungsnetzwerk können Forschungslabore auf unterschiedlichen Planeten zusammengeschaltet werden, um die Forschungszeit zu verkürzen. Hierbei werden immer die Labore mit den höchsten Ausbaustufen zusammengeschaltet. Es gilt trotzdem die für die gewünschte Forschung benötigte Ausbaustufe eines Labors als Voraussetzung. Für die Berechnung der Forschungszeit werden die Stufen aller zusammengeschalteten Labore addiert und als ein großes Forschungslabor gewertet.

Voraussetzungen

Voraussetzungen
Gebäude / Forschung Stufe
keine Voraussetzungen

Kosten

Baukosten / Forschungskosten
Rohstoff für Stufe 1 für Stufe X Gesamtkosten Stufe X
Metall 200 100 * 2 ^ X 200 * 2 ^ X - 200
Kristall 400 200 * 2 ^ X 400 * 2 ^ X - 400
Deuterium 200 100 * 2 ^ X 200 * 2 ^ X - 200
Energie 0 0 {{ #ifeq: 0|0 | | {{{Energie Stufe 1-X}}} }}
Kostensteigerung Verdopplung

Forschungszeit

Die Forschungszeit berechnet sich aus der Menge der verforschten Rohstoffe Metall und Kristall. Deuterium ist für die Forschungszeit nicht relevant. Die Formel zur Berechnung der Forschungszeit lautet:

Zeit in Sekunden:
= ABRUNDEN((Met + Kris) / (1000 * (1 + Laborstufe)) * 3600 - 1)

Zeit in Tagen:
= ABRUNDEN((Met + Kris) / (1000 * (1 + Laborstufe)) * 3600 - 1) / 86400

In Speedunis muss vor dem Runden noch durch den Geschwindigkeitsfaktor des Unis dividiert werden.

Zu beachten ist außerdem, dass die rechnerische Laborstufe aufgrund des Intergalaktischen Forschungsnetzwerkes wesentlich höher als das höchste einzelne Labor sein kann.

In Tabellenkalkulationen (z. B. Excel) liefert folgende Formel z. T. um eine Sekunde genauere Ergebnisse:

Zeit in Tagen:
 = ((Met + Kris) / (1000 * (1 + Laborstufe)) * 3600 - 1) / 86400 – ( 0,5 / (24 * 60 * 60) )

Die zweite Klammer beschreibt die halbe Sekunde; damit kommt man z. B. in Excel zu den richtigen Werten, da Excel Zeitangaben immer echt rundet und nicht abrundet.

Verwendung

Verwendung des Forschungslabors
Benötigt für auf Stufe
Computertechnik, Verbrennungstriebwerk, Lasertechnik, Energietechnik Stufe 1
Raumschiffpanzerung, Impulstriebwerk Stufe 2
Spionagetechnik, Expeditionstechnik bzw. Astrophysik Stufe 3
Waffentechnik, Ionentechnik, Plasmatechnik Stufe 4
Schildtechnik Stufe 6
Hyperraumtechnik, Hyperraumantrieb Stufe 7
Intergalaktisches Forschungsnetzwerk Stufe 10
Gravitonforschung Stufe 12

Besonderheiten

  • Forschungen gelten für den kompletten Account, das heißt, was einmal erforscht worden ist, steht auf jedem Planeten zur Verfügung, es kann allerdings auf einem Account immer nur eine Forschung gleichzeitig laufen. Mit dem Intergalaktischen Forschungsnetzwerk kann die Forschung allerdings beschleunigt werden. Hierzu macht es Sinn, das Forschungslabor auf mehreren Planeten auszubauen.
  • So lange geforscht wird kann auf keinem Planeten ein Forschungslabor ausgebaut werden.
  • So lange irgend ein Forschungslabor ausgebaut wird, kann nirgens eine Forschung getätigt werden.
  • In Auftrag gegebene Forschungen können jederzeit vorzeitig abgebrochen werden und stellen somit auch eine Möglichkeit dar, Rohstoffe zu saven.

Siehe auch

Links

Navigation — Gebäude
Produktion Metallmine Kristallmine Deuteriumsynthetisierer Solarkraftwerk Fusionskraftwerk Solarsatellit
Speicher Metallspeicher Kristallspeicher Deuteriumtank Metallversteck Kristallversteck Deuteriumversteck
Anlagen Roboterfabrik Raumschiffwerft Forschungslabor Allianzdepot Raketensilo Nanitenfabrik Terraformer Raumdock
für Monde Mondbasis Sensorphalanx Sprungtor