Bauzeit

Aus Owiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Erforschen von Forschungen und das Bauen von Gebäuden, Schiffen und Verteidigungsanlagen benötigt stets eine gewisse Forschungs- bzw. Bauzeit (Ausnahme:Gravitonforschung).
Die kleinst mögliche Bauzeit beträgt Systembedingt 1 Sekunde.

Forschungszeit

Die benötigte Zeit zur Forschung leitet sich aus der Laborstufe des ausführenden Labors und den addierten Kosten der Forschung ab.

Zeit in Stunden
= (Metall+Kristall) / (1000 * (1 + Laborstufe))
  • Die Menge an benötigten Deuterium hat keine Auswirkungen auf die Forschungszeit, nur Metall und Kristall!
  • Ist das ausführende Labor an ein Forschungsnetzwerk angeschlossen, werden zur Berechnung die Laborstufen der angeschlossenen Labore addiert
  • Ein Forschungslabor der Stufe x reduziert die Forschungszeit um den Faktor 1/(x+1). Bei Stufe 1 wird die Forschungszeit also halbiert, bei Stufe zwei sinkt diese auf 1/3, bei Stufe 3 auf 1/4, usw.
  • Bei Forschungsnetzwerk 5 werden dann 6 Labore (-Stufen) addiert z.B. 6*Stufe 12 = 72 und man kommt auf einen Faktor von 1 / 73
  • wurde ein Technokrat angeheuert, ist die Forschungszeit noch mit 0,75 zu multiplizieren
  • das Ergebnis wird immer auf ganze Sekunden abgerundet

Bauzeit von Gebäuden

Auch die benötigte Zeit zum Bau von Gebäuden leitet sich aus den addierten Kosten des Baus ab. Hier kommt aber die Ausbaustufe der Roboter- und Nanitenfabrik zum Tragen.

Bis Version 2.1.0 (also immernoch in Universum 20) folgt die Bauzeit einer einfachen Proportionalität in Bezug auf die Baukosten:

Zeit in Stunden
= ( (Metall+Kristall) / (2500 * (1 + Stufe Roboterfabrik) * 2 ^ Stufe Nanitenfabrik)
  • Die Menge an benötigtem Deuterium hat keine Auswirkungen auf die Bauzeit, nur Metall und Kristall!
  • Eine Roboterfabrik der Stufe x reduziert die Gesamt-Bauzeit um 1/(x+1). Bei Stufe 1 wird die Bauzeit also halbiert, bei Stufe zwei sinkt diese auf 1/3, bei Stufe 3 auf 1/4, usw.
  • Der Ausbau der Nanitenfabrik um eine Stufe senkt die Bauzeit jeweils noch mal um die Hälfte. Also bei Nani 4 auf ein Sechzehntel.
  • das Ergebnis wird immer auf ganze Sekunden abgerundet

Seit Version 2.1.0 ist die Berechnung der Bauzeit ein wenig komplizierter. So werden unabhängig vom Geschwindikeitsfaktor des Universum alle Bauzeiten ab 100 Sekunden um 90 Sekunden reduziert. Die aktuelle Berechnung lautet derzeit in OpenOffice-Formatierung (Version 2.2.2)

Zeit in Sekunden
= WENN( ABRUNDEN( (Metall+Kristall) * 36 / (25 * (1 + Stufe Roboterfabrik) * 2 ^ Stufe Nanitenfabrik * Geschwindigkeitsfaktor) ) < 100
; ABRUNDEN( (Metall+Kristall) * 36 / (25 * (1 + Stufe Roboterfabrik) * 2 ^ Stufe Nanitenfabrik * Geschwindigkeitsfaktor) )
; ABRUNDEN( (Metall+Kristall) * 36 / (25 * (1 + Stufe Roboterfabrik) * 2 ^ Stufe Nanitenfabrik * Geschwindigkeitsfaktor) -90 )

Beide Formeln ergeben aber z. T. um bis zu drei Sekunden zu kleine Zeiten. Das liegt daran, dass im Spiel mit den ungerundeten berechneten Metall- und Kristallkosten gerechnet wird. Für ganz exakte Ergebnisse ergibt sich für alle Gebäude:

Metall + Kristall
= (Metallstufe-0-Kosten + Kristallstufe-0-Kosten) * Baukostensteigerungsfaktor ^ Stufe

Anmerkung: Ingame wird mit "Stufe-0-Kosten" gearbeitet. Dies ergibt bei einigen Gebäuden einfacherere Zahlen. Die Kosten der "Stufe 0" entsprechen den Abrisskosten der Stufe 1 bzw. ensprechen den Kosten der Stufe eins, dividiert mit dem Kostensteigerungsfaktor.

Seit Version 4.1.1 gibt es wieder eine neue Formel:

Zeit in Sekunden
= (Metall+Kristall) * 1,44 / MAX(4 - Stufe / 2 ; 1) / (1 + Stufe Roboterfabrik) / 2 ^ Stufe Nanitenfabrik / Geschwindigkeitsfaktor

Mit dieser Formel wird der Start beschleunigt, jedoch gibt es nicht mehr den Umstand, dass z. T. nachfolgende Gebäude schneller gebaut werden als ihre Vorgänger.

Die Verkürzung der Bauzeit wird jedoch nicht für einige fortgeschrittene Gebäude angewendet. Die Bauzeiten von Nanitenfabrik, Mondbasis, Sensorphalanx und Sprungtor berechnen sich unabhängig von der Stufe nach der ursprünglichen Formel

Zeit in Sekunden
= (Metall+Kristall) * 1,44 / (1 + Stufe Roboterfabrik) / 2 ^ Stufe Nanitenfabrik / Geschwindigkeitsfaktor

Bauzeit von Schiffen / Verteidigungsanlagen

Auch die benötigte Zeit zum Bau von Schiffen und Verteidigungsanlagen leitet sich aus den addierten Kosten des Baus ab. Hier kommt auch die Ausbaustufe der Raumschiffwerft und Nanitenfabrik zum Tragen.

Zeit in Stunden
= ( (Metall+Kristall) / (2500 * (1 + Stufe Raumschiffwerft) * 2 ^ Stufe Nanitenfabrik)
  • Die Menge an benötigten Deuterium hat keine Auswirkungen auf die Bauzeit, nur Metall und Kristall!
  • Eine Raumschiffwerft der Stufe x reduziert die Bauzeit um 1/(x+1). Bei Stufe 1 wird die Bauzeit also halbiert, bei Stufe 2 sinkt diese auf 1/3, bei Stufe 3 auf 1/4, usw...
  • Der Ausbau der Nanitenfabrik um eine Stufe senkt die Bauzeit jeweils noch mal um die Hälfte.
  • das Ergebnis wird immer auf ganze Sekunden abgerundet

Bauzeit in Speeduniversen

In Speeduniversen verringern sich die Bau- und Forschungszeiten um den Geschwindigkeitsfaktor des Universums. Erst nach der Halbierung bzw. Fünftelung der Bauzeit erfolgt die Abrundung auf ganze Sekunden.

Effektivität von Bauzeitverkürzungen

Durch einen Ausbau der entsprechenden Gebäude kann man die Bau- und Forschungszeiten drastisch reduzieren. Nicht alles bringt aber dem Spieler einen echten Vorteil. So nutzt es nichts, einen Todesstern in zwei Stunden bauen zu können, wenn danach die Werft wegen Rohstoffknappheit für drei Tage brach liegt, ehe der nächste Todesstern gebaut werden kann.

  • Daher sollten die Roboterfabrik und die Raumschifffabrik nicht höher ausgebaut werden, als zwingend nötig, sprich Robo 10 und Werft 8-12.
  • Für einen Miner reicht es dann auch sehr langfristig aus, die Nanitenfabrik auf Stufe drei zu belassen, da er trotz wochenlanger Bauzeiten damit Rohstoffe einspart und im Endeffekt schneller Minen bauen kann.
  • Ein Raider kann manchmal sehr viele Rohstoffe in kürzester Zeit bekommen, so dass er eine höhere Nanitenfabrikstufe benötigt. Diese reicht dann aus, wenn er es schafft, seine Bauliste abzuarbeiten.
  • Wer eher wenig forscht, kommt bequem mit einem IGFN von 3 und damit mit einer effektiven Laborstufe von ca. 32-36 aus.
  • Für intensive Forscher lohnt sich hingegen der Ausbau der Labore und des IGFN soweit es die Rohstoffe zulassen, da man immer schneller an Rohstoffe kommt, als man diese verfoschen kann. (Sieh auch Ökonomik)

Premiumfeatures

Mittels Items sowie dem Feature Halbierung/Fertigstellung lässt sich die Bauzeit z.T drastisch verkürzen (siehe dort).

Links